10 Jahre Blauer Sonntag

Das Jubiläumsjahr 2018 – 10 Jahre BLAUER SONNTAG – möchten die Veranstalter vom 9. Bis 12. August 2018 mit allen Sinnen feiern und laden dazu ein, die Industriekultur mit den fünf menschlichen Sinnen zu entdecken. Mit Werksbesichtigungen, Führungen, Aktionen und vielem mehr können Sie die 66 beteiligten Standorte in ganz Nordhessen kennenlernen.

MIT ALLEN SINNEN – Hören

Der Hörsinn ist einer der ausgeprägtesten und zugleich am wenigsten erforschten Sinne. Dabei ist Hören Grundlage der Kommunikation, des Lernens und des Verstehens. Der Hörsinn ist stets aktiv und lässt sich nicht ausschalten. In der Produktion ist es nie einfach nur laut: Maschinen geben einen Rhythmus vor, der den Produktionsablauf vertont.

MIT ALLEN SINNEN – RIECHEN

Menschen können schätzungsweise 1 Billion verschiedener Mischungen von Riechstoffen unterscheiden. Und so liefert der Geruchssinn permanent Wahrnehmungen, die u. a. auch vor lebensbedrohlichen Situationen warnen – wie etwa vor ausströmendem Gas oder vor einem Brand. Jedes Produkt, jeder Produktionsvorgang hat seinen eigenen Geruch.

MIT ALLEN SINNEN – schmecken

Die Geschmackswahrnehmung über die Zunge ist beim Menschen unterentwickelt. Gerade vier Grundqualitäten können unterschieden werden: süß, sauer, salzig und bitter, hinzu kommt „umami“ – herzhaft, fleischig. Welchen Geschmack gibt es in der Industriekultur Nordhessens? Hier werden u. a. Sauerkraut, Zucker, Mineralwasser, Bier produziert. Auch jede Produktionsstätte hat/hatte ihren eigenen Geschmack.

MIT ALLEN SINNEN – sehen

Der Sehsinn liefert dem menschlichen Gehirn etwa 70–80 Prozent aller Wahrnehmungen. Die meisten Menschen halten die Eindrücke ihrer Augen für objektiv, die visuelle Wahrnehmung für deckungsgleich mit der Realität. Das stimmt allerdings nur eingeschränkt. Das Sehen kommt erst durch subjektive Hirnprozesse zustande, bei denen die Wahrnehmungen durch das Auge interpretiert und bewertet werden. Das Sehen nimmt in der Produktion eine zentrale Rolle ein: vom Prüfen von Exponaten oder Materialen, über die Beaufsichtigung von Produktionsprozessen bis hin zur Qualitätsabnahme des Produkts.

MIT ALLEN sinnen – tasten

Tastsensoren am ganzen Körper senden permanent Botschaften ans Gehirn. Bei Dunkelheit/Blindheit kann der Tastsinn das Sehen ersetzen: Die taktile Wahrnehmung dient dann der räumlichen Orientierung und gibt Aufschluss über Beschaffenheit von Oberflächen. Der Tastsinn vermittelt lebenswichtige Wahrnehmungen wie „schmerzhaft“, „kalt“ und „heiß“. Viele industriell hergestellte Materialien, z. B. Papier und Stoffe, sprechen speziell den Tastsinn an und ermöglichen sinnliche Erlebnisse.

Viele spannende Geschichten und Informationen präsentiert nino – das netzwerk industriekultur nordhessen – seit nunmehr 10 Jahren an den „Tagen der Industriekultur“ – dem BLAUEN SONNTAG, die jedes Jahr am Ende der Hessischen Sommerferien stattfinden.



www.blauer-sonntag.de
Ich stimme zu
Kasseler Museumsnacht verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.