Audio-Walks documenta-Kunst

Seit ihren Anfängen hat die documenta auch den öffentlichen Stadtraum als Schauplatz künstlerischer Interventionen genutzt. Einige dieser Kunstwerke konnten im urbanen Raum gesichert werden und bilden bis heute sichtbare Spuren der documenta-Geschichte. Dazu zählt auch die soziale Plastik von Joseph Beuys "7000 Eichen - Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung".

Darüber hinaus haben Künstlerinnen und Künstler von documenta Rang ihre Spuren in Kassel hinterlassen. Mit der Künstlernekropole hat Harry Kramer einen besonderen Künstlerfriedhof im Habichtswald initiiert, für den Künstler/innen schon zu Lebzeiten ihre Grabmäler entwerfen und sich später dort bestatten lassen.

Verschiedene Audioguides erschließen nun die documenta-Kunstwerke im öffentlichen Raum. Sie können diese kostenlosen Angebote jederzeit auf Ihr Smartphone oder Tablet-Gerät herunterladen und individuell starten - auch außerhalb der Kasseler Museumsnacht!

> 3 Audio-Walks zur documenta-Geschichte

> Audio-Walk 7000 Eichen, Innenstadt

> Audio-Walk 7000 Eichen, Westen

> Audio-Walk Künstler-Nekropole
Ich stimme zu
Kasseler Museumsnacht verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.