documenta Außenkunstwerke

Seit ihren Anfängen hat die documenta auch den öffentlichen Stadtraum als Schauplatz künstlerischer Interventionen genutzt. Einige dieser Kunstwerke konnten im urbanen Raum gesichert werden und bilden bis heute sichtbare Spuren der documenta-Geschichte. Die documenta und Museum Fridericianum gGmbH und die Stadt Kassel haben eine digitale Plattform für mobile Endgeräte entwickelt, auf der in Kassel verbliebene Kunstwerke vorgestellt und interaktive Touren angeboten werden. Besucher können nun individuelle, audiogestützte Rundgänge unternehmen und die documenta-Geschichte erleben.

Besucher können mit ihrem eigenen Smartphone oder Tablet aus drei verschiedenen Touren zu den Kunstwerken ihre Lieblingsroute auswählen. Die Website leitet die Besucher durch die audiogestützten Rundgänge. An den jeweiligen Haltepunkten werden die einzelnen Kunstwerke beschrieben und mit Hintergrundinformationen zu den Künstlern ergänzt. Interessierte können sowohl einem Rundgang von Anfang bis Ende folgen, als auch flexibel an einem beliebigen Kunstwerk der Tour beginnen.

Behindertengerecht Die Einrichtung ist nur eingeschränkt zugänglich. Hilfspersonal ist notwendig oder es sind nur Teilbereiche des Gebäudes befahrbar.
Zum Stadtplan Museumsnacht-Programm 2019

Adresse

documenta Außenkunstwerke - Audioguide
www.documenta-historie.de

documenta Außenkunstwerke - Audioguide

Öffnungs­zeiten

Öffnungszeit zur Museumsnacht
17 – 1 Uhr

Jahresöffnungszeit
Audio-Guide ist individuell nutzbar.

Kontakt

documenta und Museum Fridericianum gGmbH
Friedrichsplatz 18
34117 Kassel

Tel. 0561 70727-0

office@documenta.de

Ver­kehrs­ver­bin­dung­en

Haltestelle Friedrichsplatz
Tram 1, 1E, 3, 4, 5, 6, 8
RT 1, 4
Sonderhaltestelle Marmorbad
Bus E16

Hier geht's zum Fahrplan der KVG.

Ich stimme zu
Kasseler Museumsnacht verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.