Schloss Wilhelmshöhe - Weißensteinflügel

Der Weißensteinflügel, Südflügel von Schloss Wilhelmshöhe, entstand in den Jahren 1786 - 1790 im Auftrag des Landgrafen Wilhelm IX. von Hessen-Kassel, dem späteren Kurfürst Wilhelm I. Ursprünglich waren im Weißensteinflügel die landgräflichen Appartements und Repräsentationsräume untergebracht. Heute können 23 der historischen Schlossräume im Rahmen einer Führung besichtigt werden, so zum Beispiel Speisesaal, Bildnisgalerie, Schreibzimmer und Badezimmer, in denen eine einzigartige Sammlung von Möbeln und Ausstattungsstücken aus der Zeit des Empire präsentiert wird. Neben zahlreichen Gemälden, u. a. von Johann Heinrich Tischbein d. Ä., Carl Gustaf Pilo und französischen Malern des 18. Jahrhunderts ergänzen Bestände aus der kurfürstlichen Bibliothek und Porzellansammlung die Präsentation.

Behindertengerecht Die Einrichtung ist nur eingeschränkt zugänglich. Hilfspersonal ist notwendig oder es sind nur Teilbereiche des Gebäudes befahrbar.
Zum Stadtplan Museumsnacht-Programm 2019

Adresse

Schloss Wilhelmshöhe
Weißensteinflügel
Schlosspark 3

Telefon: 0561 31680-200

Weißensteinflügel

Öffnungs­zeiten

Öffnungszeit zur Museumsnacht
14 – 1 Uhr

Jahresöffnungszeit
1. März bis 15. November: Di bis So, Feiertage 10 – 17 Uhr
16. November bis 28. Februar: Fr bis So, Feiertage 10 – 16 Uhr
24., 25. und 31. Dezember geschlossen
1. Januar: 12 – 16 Uhr

Besichtigung nur im Rahmen
einer Führung möglich, Beginn stündlich

Kontakt

Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK)
Postfach 410 420
34066 Kassel

Tel. 0561 31680-0

info@museum-kassel.de

www.museum-kassel.de

Ver­kehrs­ver­bin­dung­en

Haltestelle Wilhelmshöhe Park (15 Minuten Fußweg)
Tram 1, 1E
Bus 23
Haltestelle Brabanter Straße (15 Minuten Fußweg)
Tram 4
Kleinbus-Shuttle Bergpark für Menschen mit Behinderung

Hier geht's zum Fahrplan der KVG.

Ich stimme zu
Kasseler Museumsnacht verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.